2019

Kanu-Fahrer rettet Person aus dem Rhein

Langst-Kierst, den 08.07.2019

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort – so lässt sich zusammenfassen, was sich gestern Abend in Langst Kierst am Rhein zugetragen hat und vermutlich einer jungen Dame das Leben gerettet hat.

 

Um 19:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einer vermissten Person im Rhein alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt befand sich einer der alarmierten Löschzüge im Rahmen einer Übung direkt am Rhein in Nähe der gemeldete Unglücksstelle. Während sich die Kräfte des Löschzugs Lank entlang des Ufers zur Suche aufteilten, sprach ein Feuerwehrmann einen Kanu-Fahrer an, der mit seinem Sportgerät gerade in unmittelbarerer Ufernähe das Geschehen verfolgte. Dieser erklärte sich sofort bereit, die Suche nach der Person mit seinem Kanu auf dem Rhein zu unterstützen, noch bevor die Rettungsboote der umliegenden Feuerwehren die Suche aufnehmen konnten. Bereits nach wenigen Minuten konnten die Einsatzkräfte an Land dann beobachten, wie der Kanu-Fahrer zwischen Flughafenbrücke und Fähranleger Langst-Kierst noch mal an Geschwindigkeit zulegte nachdem er die Person im Rhein treibend gesehen hat. Wenig später gelang es ihm dann eine weibliche Person auf die Vorderseite seines Kanus zu ziehen und dort festzuhalten bis er sie am Ufer den Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdienst übergeben konnte. Die Dame wurde anschließend weiter medizinisch versorgt.

 

Die Feuerwehr bedankte sich anschließend bei dem Kanu-Fahrer für die spontane Unterstützung und seinen selbstlosen Einsatz, der vermutlich der jungen Dame das Leben gerettet hat.

 

Der Feuerwehr liegen keine Informationen vor warum und wie die Person in den Rhein gekommen ist. Gleichwohl müssen wir noch mal davor warnen im Rhein zu schwimmen. Im Rhein gibt es gefährliche Strömungen, bei denen der Sog so stark wirkt, dass er die Schwimmerinnen und Schwimmer bis auf den Grund zieht. Die Strömungen sind meist schon in Ufernähe unberechenbar und oft nicht zu erkennen.

Falls doch etwas passiert schwimmen sie immer mit der Strömung. Selbst für geübte Schwimmerinnen und Schwimmer ist das Ankämpfen gegen die Strömung aussichtslos. Schwimmen Sie mit der Strömung ans Ufer und machen Sie durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Das ist Ihre einzige Überlebenschance.