2019

Beim Löschzug Lank beginnt der Sommerdienst

Lank  / Ilverich, den 08.04.2019

Am Montag, den 08.04.2019 begann beim Löschzug Lank-Latum der Sommerdienst. Dazu trafen sich 25 Kameradinnen und Kameraden am Lanker Gerätehaus. Nach einer kurzen Begrüßung der Mannschaft durch den Einheitsführer Brandinspektor Klaus Kupp wurden die Übungsteilnehmer auf die Feuerwehrfahrzeuge eingeteilt und mit den Übungszielen vertraut gemacht.

 

Die beiden Lanker Feuerwehrmänner Oberbrandmeister Niko Kerp und Unterbrandmeister Felix Richter hatten eine Übung in Ilverich mit besonderen Effekten vorbereitet hatten. Bereits auf der Anfahrt zur fiktiven Einsatzstelle bekamen die Fahrzeuge, wie bei einem realen Einsatz, die Info, dass es sich um einen ausgedehnten Kellerbrand nach einer Verpuffung an der Heizungsanlage handeln sollte und sich noch Menschen in Lebensgefahr im Gebäude befinden sollten. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wussten alle Beteiligten, dass sie trotz der Übung gleich ihr ganzes Feuerwehrkönnen aufbringen mussten.

 

Beim Einbiegen in die Straße "Sperberweg" sah die Besatzung des ersten Löschgruppenfahrzeugs bereits eine starke Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus sowie eine brennende Person auf der Straße, die in diesem Fall ein Dummy war und die Rolle eines Handwerkers einnehmen sollte. Da die Feuerwehr im Übungsszenario sehr selten mit realem Feuer üben kann war dieses Szenario für die Übungsteilnehmer natürlich erst einmal unerwartet und erforderte schnelles Handeln. Mit einem beherzten aber effektiven Löscheinsatz wurde die Person gelöscht und anschließend im Rahmen der angenommenen Situation medizinisch versorgt. Parallel dazu wurde die Menschenrettung im Wohnhaus und die Brandbekämpfung eingeleitet. Nach Rund 20 Minuten konnten insgesamt drei Atemschutztrupps zwei vermisste Personen im Haus finden sowie den Brand löschen.

 

Im Anschluss wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht und alle Räumlichkeiten nochmals kontrolliert. Am Ende konnte die Übungsleitung erfolgreich "Übungsende" melden und es ging nach dem Aufräumen zur anschließenden Übungsnachbesprechung.