top of page

Erneut ein Verkehrsunfall in Meerbusch

Osterath, 09.08.2023


Am Mittwoch um 15.10 Uhr kam es auf der Westumgehung in Osterath

zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW.


Daraufhin löste der E-Call des PKW aus - dabei handelt es sich

um ein automatisches Notrufsystem. Er informierte die Leitstelle

sofort über den Unfall und den über GPS ermittelten Unfallort.





Die Leitstelle alarmierte umgehend die Feuerwehr, den Rettungsdienst

und die Polizei. Vor Ort stellte sich heraus, dass der PKW auf die

Gegenfahrbahn abgekommen ist und frontal mit einem LKW kollidierte.

Dabei wurde die Fahrerin des PKW schwer- und der LKW-Fahrer leicht verletzt.



Der Rettungsdienst konnte beide Betroffenen aus ihren Fahrzeugen befreien,

betreuen und darauffolgend in ein naheliegendes Krankenhaus bringen.

Die Polizei sperrte den Westring für die Einsatzdauer der Feuerwehr und

die polizeiliche Unfallaufnahme in beide Richtungen ab.



Im Einsatz waren zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen,

drei Polizeifahrzeuge, die hauptamtlichen Kräfte und der Löschzug

Osterath, sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Meerbusch.



Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

Die Unfallaufnahme und Bergung der demolierten Fahrzeuge dauerten an.


Über den Unfallhergang und die Höhe des Schadens kann die Feuerwehr keine Aussage machen.

946 Ansichten

Comments


bottom of page