top of page

Feuerwehr löscht Brand einer Terrassenabdeckung

Strümp, den 05.01.2024

Am späten Freitagabend wurde die Feuerwehr Meerbusch um 22:47 Uhr zu einem Brand an einem Mehrfamilienhaus auf der Osterather Straße in Strümp gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte es unter einer Terrassenabdeckung angefangen zu brennen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Dachkonstruktion bereits im Vollbrand. Teile der Abdeckung waren auf die Terrasse gestürzt und brannten dort weiter. Durch die große Hitzeentwicklung war die Scheibe des Schiebelements zum angrenzenden Wohnzimmer geborsten. Rauch und Flammen drohten auf das Wohnzimmer überzugreifen.



Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde umgehend die Brandbekämpfung auf der Terrasse eingeleitet. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde ein zweites Strahlrohr über ein Flachdach, das an die Terrasse angrenzte, ebenfalls zum Ablöschen der Terrassenkonstruktion eingesetzt. Durch den schnellen Löscherfolg konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnzimmer und weitere Teile des Gebäudes verhindern. Nach 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Mittels Hochleistungslüftern drückten die Einsatzkräfte den Brandrauch aus der Wohnung und kontrollierten anschließend alle Zimmer auf weitere Verrauchung.



Die Bewohnerin der Brandwohnung konnte sich zu Beginn des Einsatzes eigenständig und unverletzt aus dem Gefahrenbereich begeben und wurde während der Löschmaßnahmen von Kräften der Feuerwehr betreut.



Insgesamt waren 37 Einsatzkräfte der Löschzüge aus Osterath und Strümp sowie vier hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr Meerbusch, der Rettungsdienst und die Polizei fast anderthalb Stunden im Einsatz.

 

233 Ansichten
bottom of page