top of page

Feuerwehr rettet verschüttete Person aus Baugrube

Büderich, , den 31.05.2023


Am Mittwochmittag um 12.00 Uhr wurde die Feuerwehr Meerbusch zu einer verschütteten Person auf den Eschenweg gerufen. Vor Ort stellte sich die Lage wie gemeldet dar.


Bei Bauarbeiten war der Rand einer Grube eingestürzt und hatte einen Bauarbeiter verschüttet. Unmittelbar begannen die Kräfte des Löschzugs Büderich, die Rüstwagenbesatzung aus Osterath und die hauptamtliche Feuerwache, die Einsatzstelle mithilfe von Sicherungsplatten und speziellen Material zum Grabenverbau gegen weiteres Abrutschen abzusichern. Dieses Spezialmaterial hat der Löschzug Büderich erst vor Kurzem, speziell für solche Einsatzlagen in Eigenleistung angefertigt. Die 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Patienten gemeinsam mit der Notärztin und der Rettungswagenbesatzung mithilfe eines speziellen Rettungskorsetts für Verletzungen der Wirbelsäule, einem sogenannten KED-System, aus der Grube.

Über Unfallhergang und Verletzungsmuster kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Einschließlich der Aufräumarbeiten waren die Kräfte etwa eineinhalb Stunden im Einsatz.






242 Ansichten
bottom of page