top of page

Feuerwehreinsatz am Rhein - vier Personen aus dem Wasser gerettet

Büderich, den 08.07.2023

Am frühen Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Meerbusch nach Büderich alarmiert. Auf Höhe des Modellflugplatzes meldeten aufmerksame Passanten vier Personen, die sich offensichtlich hilfsbedürftig im Rhein aufhielten.


Beim Eintreffen der ersten Kräfte gelang es einigen Ersthelfern bereits, die vier Personen aus dem Wasser zu retten. Durch die Feuerwehr wurde umgehend eine Erstversorgung der Personen eingeleitet, im Anschluss wurden diese an den Rettungsdienst übergeben. Da zwei Personen längere Zeit unter Wasser waren, wurden diese im weiteren Verlauf einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Bei den anderen beiden Geretteten konnte die Notärztin noch vor Ort eine Entwarnung aussprechen, sie sind mit dem Schrecken davongekommen.


Einsätze wie dieser führen uns wieder und wieder vor Augen, weshalb das Schwimmen im Rhein verboten und gefährlich ist. Selbst für erfahrene Schwimmer stellen die starken Strömungen ein oft unüberwindbares Risiko dar. Daher empfehlen wir bei den warmen Temperaturen: besuchen Sie umliegende Freibäder oder Badeseen, aber meiden Sie den Rhein, dieser ist KEIN Badegewässer!



Heute im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, der Führungsdienst sowie die Einheiten aus Lank, Büderich, Nierst und Lankst-Kierst. Darüber entsandte die Leitstelle Einsatzkräfte aus Düsseldorf, sowie die DLRG.

211 Ansichten
bottom of page