top of page

Regen und Wind sorgen für acht Einsätze

Meerbusch, den 22.06.2023

Die für den gestrigen Donnerstag angekündigte Unwetterlage sorgte in Meerbusch für insgesamt acht Feuerwehreinsätze. Im Zeitraum zwischen 21:00 Uhr und Mitternacht wurde die Feuerwehr zu sieben Einsätzen während der kräftigen Regenschauer gerufen. Hierbei handelte es sich meist um Regenwasser, das in die Keller einzelner Häuser gelaufen war oder über das Dach ins Gebäude eindrang. In Büderich hatte der Wind einen Baum auf die Straße stürzen lassen. Die Einsatzorte lagen in Büderich, Osterath und Bösinghoven.


Bereits am Donnerstagmittag hatte die Feuerwehr Meerbusch alle Vorkehrungen für eine größere Unwetterlage getroffen, um eine größere Anzahl gleichzeitiger Einsätze bewältigen zu können. Eine mobile Einsatzzentrale wurde in Betrieb genommen und die Wettersituation in Meerbusch und dem Rhein Kreis Neuss im Lagezentrum intensiv verfolgt. Zusätzlich wurden alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt, um jederzeit auf Starkregenereignisse oder Stürme reagieren zu können.


Bis zum Abend blieb es glücklicherweise ruhig.



318 Ansichten

Comments


bottom of page